Sie sind hier: Kinderkrippen / Donaufischerl - Sinzing / Elternkooperation /-beteiligung

Elternkooperation

Auf eine intensive Zusammenarbeit legen wir besonderen Wert.

 

Elternbeirat

Zur Unterstützung krippenbedingter Anliegen und zur Vertretung der Interessen der Kinder, wie auch zur Stärkung der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern, Einrichtung und Träger wird einmal pro Jahr ein Elternbeirat (entsprechend Art. 14 Abs. (3) BayKiBiG) gewählt. Gerne können interessierte Eltern aber auch als Quereinsteiger im Elternbeirat mitarbeiten.

 

Tür- und Angelgespräche während der Bring- und Abholzeiten

Dieser kurze Austausch findet täglich zwischen Erzieher/-in und Elternteil statt, um die wichtigsten Ereignisse zu Hause (z.B.: „Hat heute Nacht kaum geschlafen“) und in der Krippe (z.B.: „Hat heute schlecht gegessen“) auszutauschen.

 

Elternbriefe, Infopost, Litfaßsäule

Über die wichtigsten Ereignisse informieren wir regelmäßig in Form von Elternbriefen bzw. werden Informationen in das Eulenpostfach gelegt oder sind an der Pinnwand ersichtlich. Für das Leeren der Eulenpostfächer sind die Eltern selbst verantwortlich!

 

Elternabende

Ein- bis zweimal im Jahr findet ein Elternabend in den Räumen des Jugend- und Kulturhauses statt. Die Elternabende können themenbezogen oder krippenspezifisch abgehalten werden und sollen die Dauer von 1,5 Stunden nicht überschreiten.

 

Entwicklungsgespräche

Einmal im Jahr finden Entwicklungsgespräche zwischen den Eltern und dem Fachpersonal statt. Dabei handelt es sich um ein individuelles Gespräch, in dem sich Eltern und pädagogische Fachkraft über die Entwicklung des Kindes innerhalb eines Jahres austauschen. Das Gespräch basiert auf Beobachtungen, die Erzieher/-in und Eltern vom Kind machen und dienen der Sensibilisierung der Eltern für ihr Kind und der gemeinsamen Abstimmung bei der Begleitung der kindlichen Entwicklung. Das Entwicklungsgespräch wird von dem Erzieher/-in initiiert.